Therapeutische Arbeit

In meiner Arbeit geht es vor allem um Freude und Lust am Tanzen und dem Miteinander in Gruppen von max. 12 Teilnehmer/innen. Jeder kann tanzen auf seine Art und Weise.


In der tanztherapeutischen Arbeit wird der Ausdruck der selbst erlebten Bewegung stabilisiert, ohne von gut oder schlecht zu sprechen: die eigene Bewegung in sich integrieren, das eigene Bewegungsrepertoire erweitern, ergänzen und mit Neuem beleben. In den Sitzungen wird gemeinsam ein Bewegungsverständnis erarbeitet, um die körperlichen Gesetzmäßigkeiten bewusster und effizienter in der eigenen Bewegung - im Tanz - einzusetzen.

Als Basis dient mir die Labantechnik (Zeit, Raum, Kraft, Fluss) sowie der Modern Dance, ein Überbegriff für die moderne Tanzentwicklung in den USA, aber auch in Europa (Duncan, Graham, Limon, Schoop).